Top Ergebnis der Ohler Triathleten beim Verbandsligastart in Gladback

Am Sonntag, 12. Mai fand in Gladbeck zum 32. mal der ELE Triathlon 2019 rund um das Schloss Wittringen statt, bei dem auch die Triathleten des Triathlon Team Alte / TuS Jahn Ohle in der Verbandsliga Mitte gestartet sind. Geschwommen wurde bei der Auftaktdisziplin im traditionsreichen Freibad Gladbeck mit einer Schwimmbahnlänge von 50 Metern und einer Wassertemperatur von 26 Grad. Danach waren 7 Runden auf dem Radparcours mit einer Rundenlänge von 5,5 km rund um den Wittringer Schlosspark zu absolvieren bevor es für die Triathleten im Wittringer Stadtwald 4-mal auf die 2,5 km lange Laufrunde ging.

Mit einer sehr jungen Mannschaft (Kevin Mennekes, Björn Peters, Daniel Becker und Mike Schawohl) ging es für die Ohler an den Start.

Bei Sonnenschein und doch kühlen Temperaturen erreichten Kevin Mennekes und Björn Peters fast zeitgleich die erste Wechselzone nach dem Schwimmen. Für Björn Peters bedeutete dies eine deutliche Steigerung in seiner eigentlich schwächsten Disziplin, in dem er mit dem Schwimmspezialisten Kevin Mennekes mithalten konnte. Daniel Becker und Mike Schawohl folgten dem Duo mit geringem Abstand. Für Daniel, dem kurz vor dem Schwimmstart die Brille kaputtging und er noch einmal in die Wechselzone zurück musste fing der Wettkampf gleich richtig hektisch an. Mike lies es bei seinem ersten Triathlon beim Schwimmen erst einmal ruhiger angehen.

Beim Radfahren rund um den Schlosspark auf teils sehr holprigen und engen Asphaltabschnitten konnten alle 4 ihre Stärke ausspielen. Besonders bei Kevin und Björn machte sich der Umstieg vom Rennrad auf das Triathlonrad mit einer guten Leistungssteigerung deutlich bemerkbar.

Auch beim Laufen konnten alle vier Triathleten sehr gute Leistungen abrufen. Dadurch das der Trainigsfokus bei Daniel und Kevin auf die Mitteldistanz und bei Björn sogar auf der Langdistanz liegt, konnte die maximale Endschnelligkeit noch nicht ausgespielt werden. Besonders bei Daniel zeigte sich jedoch eine deutliche Verbesserung der Laufleistung auch wenn er sich mit Rückenproblemen über die Laufstrecke quälen musste.

Schlussendlich erreichte das Team mit Platz 9 von 18 Mannschaften genau den anvisierten Platz unter den Top 10 und kann hochzufrieden mit dem ersten Start sein. Nun gilt es das Ergebnis beim nächsten Wettkampf in Kamen am 16.06.2019 zu bestätigen, um den Klassenerhalt so früh wie möglich zu sichern.

Björn Peters Platz 24 02:02:43
Daniel Becker Platz 48 02:10:42
Mike Schawohl Platz 62 02:17:23
Kevin Mennekes Platz 11 01:58:37

Print Friendly, PDF & Email